Digitale Identität

Haben Sie eine digitale Identität?

  • Persönliche Daten am Computer
  • Email
  • Facebook, Twitter, Linkedin ...
  • Dropbox, Box, OneDrive, iCloud Drive, ...
  • Netbanking, Paypal, etc.

        Ich vermute ja!

Und wie steht es um die Sicherheit Ihrer digitalen Identität? 

Alles beginnt mit einem sicheren Passwort. Der Zugang zu Daten wird heute, wie zu Beginn der IT, über Benutzerrechte geregelt - und diese werden in Form von Login-Name und Passwort geschützt. Und dennoch findet man in diesem Segment nach wie vor die vehementesten Schwächen.

Auch wenn die Verbreitung stärkerer Methoden, zum Beispiel 2-Faktor Authentifizierung, zunimmt, so wird das Duo Login-Name und Passwort noch auf lange Sicht unsere Identität nachweisen - und schützen.

Nun verwendet die Mehrzahl der Internet-Dienste unsere Email-Adresse als Login-Name - und die ist weithin bekannt. Hat ein potenzieller Angreifer erst einmal das Passwort herausgefunden, so stehen ihm viele Dienste offen - außer natürlich bei Ihnen, weil Sie ja bei jedem Internet-Dienst ein anderes Passwort verwenden, richtig?

Sie sehen also: an einem entsprechend starken Passwort führt kein Weg vorbei. Und auch nicht an der Verwendung unterschiedlicher (starker!) Passwörter pro Dienst.

Wie ich mir das alles merken kann? Gar nicht!

Ich verlasse mich auf einen Passwort-Manager, mit dem ich hunderte Zugänge verwalte. Ich merke mir daher nur ein - natürlich starkes - Passwort.